Studienzentrale

Eine Studienteilnahme bedeutet nach den Ergebnissen einer großen Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) ein eindeutiges Qualitätsmerkmal für eine moderne Krebsbehandlung.

Hiernach werden Patientinnen mit Eierstockkrebs in Studienzentren eindeutig besser behandelt als in Kliniken, die nicht an Studien teilnehmen, dies ließ sich auch in den Überlebensdaten der Patientinnen ablesen. 

Nur über die Durchführung sog. kontrollierter Studien können die weiteren notwendigen Fortschritte in der Medizin erreicht werden.

Unsere Klinik hat seit vielen Jahren neben der optimalen klinischen Versorgung ihren Fokus in der Forschung. Hierbei zählt unsere Klinik zu den internationalen „Top-Zentren“ auf dem Gebiet der gynäkologischen Onkologie (Krebsmedizin der Frau). 

Unsere Klinik fungiert als Leitzentrale der renommierten Krebsgesellschaft NOGGO (Nord-Ostdeutsche Gesellschaft für Gynäkologische Onkologie) und ist Leitzentrum der Studiengruppe der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO).

Neben Studien zur Chemotherapie (Entwicklung neuer Krebsmedikamente) forschen wir auch mit verschiedenen Immuntherapien und sog. zielgerichteten Therapien, die z. B. die Gefäßneubildung von Tumoren hemmen.

Neben der aktiven Teilnahme an internationalen Studien leiten wir selbst verschiedene nationale und internationale Studien der Phasen I, II, III und IV, die sowohl auf die Verbesserung der Überlebensdaten als auch Verbesserung der Lebensqualität konzentriert sind.

Die Studiendurchführung erfolgt nach strengen Richtlinien (Good Clinical Practice) und in enger Abstimmung mit den niedergelassenen Ärzten.

Unser Studiensekretariat beschäftigt neben kompetenten Ärzten speziell geschulte „Studienschwestern“ (Study Nurses)  und Medizinische Dokumentare.

Weitere Informationen zum Thema Studien und eine kleine Auswahl der aktuell offenen Studien finden Sie unter Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhttp://www.eierstockkrebsforum.de/html/studien.php.

Gerne informieren wir Sie per Telefon oder persönlich über die weiteren aktuellen Therapiekonzepte in unserer Klinik. Neben klinischen Studien führen wir auch verschiedene nationale und internationale Umfragen durch. Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Frauen mit Eierstockkrebs, Bauchfellkrebs oder Eileiterkrebs können derzeit an einer „EXPRESSION-3- Umfrage“ teilnehmen: Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhttps://rde-med.alcedis.de/web/expression3/.

Unsere Klinik beherrscht alle moderne Krebstherapien und führt eine Vielzahl innovativer Studien zu folgenden Erkrankungen durch, sowohl für die Erstdiagnose als auch wenn die Krebserkrankung erneut aufgetreten ist (Rezidiv):

  • Bauchfellkrebs (Peritoenalkarzinom)
  • Brustkrebs (Mammakarzinom)
  • Eileiterkrebs (Tubenkarzinom)
  • Eierstockkrebs
  • Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom)
  • Gebärmutterkrebs (Endometriumkarzinom)
  • Weichteilgeschwulste der Gebärmutter (Sarkome)

Kontakt Studiensekretariat

Charité Campus Virchow-Klinikum
Klinik für Gynäkologie

Direktor:
Prof. Dr. med. J. Sehouli
Stellvertreter:
Dr. med. Dr. (syr.) M.Z. Muallem

Europäisches Kompetenzzentrum für Eierstockkrebs (EKZE)
Studienzentrale der NOGGO e.V.

Augustenburger Platz 1
13353 Berlin